Wird bearbeitet...
Lapidary Fundamentals: Tools and Techniques For Cutting Rough Stones
Lapidare Grundlagen: Werkzeuge und Techniken zum Schneiden rauer Steine
Dieser Text wurde maschinell übersetzt. Original zeigen?

Wird bearbeitet...

Lapidary Fundamentals Tools and Techniques For Cutting Rough StonesCutting rough stones is a fundamental skill for a gemstone cutter. As a lapidary, you'll face a myriad of assorted stones: small, large, round, oval, misshapen, raw, and everything in between. As you carve, cut, shape and polish, you'll want to take care to preserve as much of the natural specimen as you can. In other words, cutting gemstones can be very wasteful, but we're going to help you avoid unnecessary waste.

Rough stones are large pieces of natural, uncut materials that lapidary's break and cut into smaller pieces. There are two primary methods for cutting rough stones and a breadth of information involved with each.

Continuing with our Lapidary Fundamentals series, read on as we carve out the fine details of cutting rough stones.

Methods for Cutting Rough Stones

As mentioned, there are two options for how to approach cutting rough stones. The ultimate goal of cutting is to make smaller pieces from large, uncut specimens. In doing so, you can accrue a lot of wasted materials. Here's how you can get the most out of uncut materials.

The Rock Hammer Method

The most effective method for cutting rough stones is to break the rock with a rock hammer. As you might suspect from the name, the process is quite simple: you take a large, uncut stone, and hit it hard with a rock hammer. We should mention that this method doesn't emphasize precision. Instead, the goal is to make large breaks in rough stones. From there, you can use other tools to shape the smaller pieces.
lapidary hammer

Cutting Kerfs into Rough Stones

A kerf enables the lapidary to exercise greater precision and control over the process. Lapidaries cut small, shallow incisions, called kerfs, about an inch deep into a rough stone as a starting point. Then, a chisel or cutting tool stabilizes into the kerf, enabling the lapidary to slam the tool with the rock hammer. After the force of this strategic blow, the rock splits into two separate pieces. Cutting a kerf into a rough stone may result in a clean cut, but that isn't always the case. Furthermore, if you are handling precious materials, you might feel reticent to slam a hammer down into something so valuable. Are there other methods for cutting rough, valuable stones?

Tools Needed for Cutting Rough Stones

Some gemstones are softer and more fragile and require more finesse during the cutting process. Instead of compromising a precious stone like an opal, you can cut delicate gems more gently with saws and nippers.

Tile Nippers

Once you crack open a rough stone, you'll need tile nippers to remove small bits of material from the edges and crevices of the stone. Fasten the nippers around the area you'd like to remove and squeeze the tool. The pieces will fall from the stone effortlessly and with minimal effort. Nippers are vital aids when cutting fractured gemstones as you can finely cut curved lines along small gems.
gemstone snips

Grinders

A grinding wheel is a tool used for cutting curves into rough stones. However, the utmost care should be placed into grinding fragile stones, which can crumble from the fractures within. Grinders are optimal for durable, resistant gemstones.

Saws

One of the essential tools in your studio for cutting rough stones is a saw. There are a variety of different saws you can use to cut rough stones, each designed for specific jobs. Regardless of which saw you use on a given day, one thing is sure: you'll be spending a lot of time sawing gemstones. Time to get familiar with the different types of saws:

  • Mud saws are a traditional tool used for running blades through a silicon carbide mud trough. They are inexpensive but require hefty upkeep and can break down over time.

  • Slab Saws have thicker blades that cut away bulky chunks of material

  • Trim Saws have thin blades optimal for finely cutting away small amounts of materials

  • Diamond Blades are rotating blades affixed with diamond abrasives

gemstone saw

We've covered all the tools you'll need and the various types of cutting saws. Now, how to go about using them?

How To Use a Saw to Cut Rough Stones

There are three critical steps to cutting rough stones with saws, and we'll walk you through each step below.

Feeding the Saw

Before you get to work cutting stones with a saw, ensure the feeding component runs parallel to the machine's blade. To feed a saw, you'll place your stones right in front of the blade. Take care not to place uncut stones at an angle in front of the blade as it can bend and damage it.

The type of saw you are working with will determine how you feed the stones to the blade. For example, with a trim saw, you'll feed the saw with your hand. However, the material you are working with will also determine how you feed the stones to the saw. That's why it's vital to read the manufacturer's recommendations to ensure you cut the stones safely and efficiently.

Lubricating the Saw

Most saws require a lubricating oil to prevent the blades from rusting. Lapidary saw oils are typically water-soluble and should be applied outdoors to eliminate the chance of ingesting any toxins in the solution.

Cleaning the Saw

After you finish cutting, you'll need to clean your saw to keep it in prime condition. With frequent use, it's normal for the blades to become dull. A simple solution is to use the blades to saw into a brick, which will remove grit and grime that accumulates over time.

One of the less glamorous tasks involved is cleaning the sump. Grab a large bucket, rubber gloves, and scrapers, open the valve and empty the lubricant. Then, take the scrapers to the sump and scrape away the accumulated sludge. While this job is anything but enjoyable, it's critical maintenance to keep your saw functioning long-term.

That wraps up all the details on cutting rough stones! As with many techniques of gemstone cutting, the materials you'll need depend on the stones you're cutting. With some uncut specimens, you can use brute force, while others require precision and fine detailing. In any case, the more you cut, the deeper your understanding becomes of the exciting process of cutting rough stones.

SHOP FOR ROUGH GEMSTONES


Lapidare Grundlagen Werkzeuge und Techniken zum Schneiden rauer Steine Das Schneiden von Rohsteinen ist eine grundlegende Fähigkeit für einen Edelsteinschleifer. Als Lapidarium werden Sie mit einer Vielzahl von verschiedenen Steinen konfrontiert: klein, groß, rund, oval, unförmig, roh und alles dazwischen. Beim Schnitzen, Schneiden, Formen und Polieren sollten Sie darauf achten, so viel wie möglich von der natürlichen Probe zu erhalten. Mit anderen Worten, das Schleifen von Edelsteinen kann sehr verschwenderisch sein, aber wir helfen Ihnen, unnötigen Abfall zu vermeiden.

Rohsteine sind große Stücke aus natürlichen, ungeschnittenen Materialien, die lapidar gebrochen und in kleinere Stücke geschnitten werden. Es gibt zwei Hauptmethoden zum Schneiden von Rohsteinen und eine Vielzahl von Informationen, die mit jeder verbunden sind.

Fahren Sie mit unserer Lapidary Fundamentals-Serie fort und lesen Sie weiter, während wir die feinen Details des Schneidens von Rohsteinen herausarbeiten.

Methoden zum Schneiden von groben Steinen

Wie bereits erwähnt, gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie beim Schneiden von Rohsteinen vorgehen. Das ultimative Ziel des Schneidens besteht darin, kleinere Stücke aus großen, ungeschnittenen Exemplaren herzustellen. Dabei können Sie viel Materialverschwendung anfallen. So holen Sie das Beste aus ungeschnittenen Materialien heraus.

Die Rock-Hammer-Methode

Die effektivste Methode zum Schneiden von Rohsteinen besteht darin, das Gestein mit einem Steinhammer zu brechen. Wie der Name vermuten lässt, ist der Vorgang ganz einfach: Sie nehmen einen großen, ungeschliffenen Stein und schlagen ihn mit einem Steinhammer hart. Wir sollten erwähnen, dass diese Methode keinen Wert auf Präzision legt. Stattdessen ist es das Ziel, große Brüche in groben Steinen zu machen. Von dort aus können Sie andere Werkzeuge verwenden, um die kleineren Teile zu formen.
Lapidarhammer

Schneiden von Schnittfugen in grobe Steine

Eine Schnittfuge ermöglicht dem Lapidarium eine größere Präzision und Kontrolle über den Prozess. Lapidare schneiden als Ausgangspunkt kleine, flache Einschnitte, sogenannte Kerben, etwa einen Zoll tief in einen rohen Stein. Dann stabilisiert sich ein Meißel oder ein Schneidwerkzeug in der Schnittfuge, sodass das Lapidarium das Werkzeug mit dem Steinhammer zuschlagen kann. Nach der Wucht dieses strategischen Schlags spaltet sich der Fels in zwei separate Teile. Das Schneiden einer Schnittfuge in einen groben Stein kann zu einem sauberen Schnitt führen, aber das ist nicht immer der Fall. Wenn Sie mit wertvollen Materialien umgehen, zögern Sie außerdem möglicherweise, einen Hammer auf etwas so Wertvolles zu schlagen. Gibt es andere Methoden zum Schneiden von rauen, wertvollen Steinen?

Benötigte Werkzeuge zum Schneiden von groben Steinen

Manche Edelsteine sind weicher und zerbrechlicher und erfordern beim Schleifen mehr Finesse. Anstatt einen Edelstein wie einen Opal zu kompromittieren, können Sie mit Sägen und Zangen zarte Edelsteine schonender schleifen.

Fliesenschneider

Sobald Sie einen rauen Stein aufbrechen, benötigen Sie eine Fliesenzange, um kleine Materialreste von den Kanten und Spalten des Steins zu entfernen. Befestigen Sie die Zange um den Bereich, den Sie entfernen möchten, und drücken Sie das Werkzeug zusammen. Die Stücke fallen mühelos und mit minimalem Kraftaufwand vom Stein. Zangen sind wichtige Hilfsmittel beim Schneiden von gebrochenen Edelsteinen, da Sie geschwungene Linien entlang kleiner Edelsteine fein schneiden können.
Edelstein-Scheren

Schleifmaschinen

Eine Schleifscheibe ist ein Werkzeug zum Schneiden von Kurven in grobe Steine. Beim Schleifen von zerbrechlichen Steinen, die durch die Brüche im Inneren bröckeln können, ist jedoch größte Sorgfalt geboten. Schleifer sind optimal für langlebige, widerstandsfähige Edelsteine.

Sägen

Eines der wichtigsten Werkzeuge in Ihrem Studio zum Schneiden von Rohsteinen ist eine Säge. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Sägen, die Sie zum Schneiden von Rohsteinen verwenden können, die jeweils für bestimmte Aufgaben entwickelt wurden. Egal, welche Säge Sie an einem bestimmten Tag verwenden, eines ist sicher: Sie werden viel Zeit damit verbringen, Edelsteine zu sägen. Zeit, sich mit den verschiedenen Sägearten vertraut zu machen:

  • Schlammsägen sind ein traditionelles Werkzeug, mit dem Sägeblätter durch eine Schlammwanne aus Siliziumkarbid geführt werden. Sie sind kostengünstig, erfordern jedoch einen hohen Pflegeaufwand und können im Laufe der Zeit kaputt gehen.

  • Plattensägen haben dickere Klingen, die sperrige Materialstücke wegschneiden

  • Trimmsägen haben dünne Klingen, die optimal für das feine Abtrennen kleiner Materialmengen geeignet sind

  • Diamantklingen sind rotierende Klingen, die mit Diamantschleifmitteln befestigt sind

Edelsteinsäge

Wir haben alle benötigten Werkzeuge und die verschiedenen Arten von Trennsägen abgedeckt. Wie kann man sie nun verwenden?

Wie man mit einer Säge grobe Steine schneidet

Es gibt drei kritische Schritte, um grobe Steine mit Sägen zu schneiden, und wir werden Sie unten durch jeden Schritt führen.

Füttern der Säge

Bevor Sie mit dem Trennen von Steinen mit einer Säge beginnen, stellen Sie sicher, dass die Zuführkomponente parallel zum Sägeblatt der Maschine verläuft. Um eine Säge zu füttern, platzieren Sie Ihre Steine direkt vor der Klinge. Achten Sie darauf, keine ungeschliffenen Steine schräg vor die Klinge zu legen, da sie sich verbiegen und beschädigen kann.

Die Art der Säge, mit der Sie arbeiten, bestimmt, wie Sie die Steine dem Sägeblatt zuführen. Bei einer Besäumsäge führen Sie beispielsweise die Säge mit der Hand vor. Das Material, mit dem Sie arbeiten, bestimmt jedoch auch, wie Sie die Steine der Säge zuführen. Lesen Sie daher unbedingt die Empfehlungen des Herstellers, um sicherzustellen, dass Sie die Steine sicher und effizient schneiden.

Schmieren der Säge

Die meisten Sägen benötigen ein Schmieröl, um ein Rosten der Sägeblätter zu verhindern. Lapidarium-Sägeöle sind normalerweise wasserlöslich und sollten im Freien aufgetragen werden, um die Aufnahme von Giftstoffen in der Lösung auszuschließen.

Reinigung der Säge

Nachdem Sie mit dem Schneiden fertig sind, müssen Sie Ihre Säge reinigen, damit sie in einwandfreiem Zustand bleibt. Bei häufigem Gebrauch ist es normal, dass die Klingen stumpf werden. Eine einfache Lösung besteht darin, die Klingen zu verwenden, um einen Ziegelstein zu sägen, wodurch Sand und Schmutz entfernt werden, die sich im Laufe der Zeit ansammeln.

Eine der weniger glamourösen Aufgaben ist die Reinigung des Sumpfes. Schnappen Sie sich einen großen Eimer, Gummihandschuhe und Schaber, öffnen Sie das Ventil und entleeren Sie das Schmiermittel. Bringen Sie dann die Schaber zum Sumpf und kratzen Sie den angesammelten Schlamm ab. Obwohl diese Arbeit alles andere als angenehm ist, ist es wichtig, dass Ihre Säge langfristig funktioniert.

Damit sind alle Details zum Schneiden von Rohsteinen zusammengefasst! Wie bei vielen Techniken des Edelsteinschleifens hängt das Material, das Sie benötigen, von den Steinen ab, die Sie schneiden. Bei einigen ungeschnittenen Exemplaren können Sie rohe Gewalt anwenden, während andere Präzision und feine Details erfordern. In jedem Fall gilt: Je mehr Sie schneiden, desto tiefer wird Ihr Verständnis für den spannenden Prozess des Schneidens von Rohsteinen.

SHOPPEN SIE NACH RAUEN EDELSTEINEN


Dieser Text wurde maschinell übersetzt. Original zeigen?

War dieser Artikel hilfreich?

1 Person fand diesen Artikel hilfreich

Suchen Sie nach dem Gemstone Encyclopedia

A-Z Of Gemstones

A-Z Of Gemstones

A-Z Of Gemstones
379 Artikel
Additional Gemstone Information

Additional Gemstone Information

Additional Gemstone Information
60 Artikel
Did You Know?

Did You Know?

Did You Know?
78 Artikel
Drawing Design Awards

Drawing Design Awards

Drawing Design Awards
2 Artikel
Gem Rock Auctions Verified Sellers

Gem Rock Auctions Verified Sellers

Gem Rock Auctions Verified Sellers
3 Artikel
Holistic Gemstone Information

Holistic Gemstone Information

Holistic Gemstone Information
34 Artikel
How To's

How To's

How To's is where you will find helpful articles from gem Rock Auctions on how to cut gemstones, select gemstones and buy gemstones.
9 Artikel
News

News

News and events on Gem Rock Auctions
48 Artikel
Technical Information on Gemstones

Technical Information on Gemstones

Technical Information on Gemstones
30 Artikel